Rammstein Los Text

Zurück auf alle Rammstein Texte

Wir waren namenlos
Und ohne Lieder
Recht wortlos
Waren wir nie wieder
Etwas sanglos
Sind wir immer noch
Dafür nicht klanglos
Man hört uns doch
Nach einem Windstoß
Ging ein Sturm los
Einfach beispiellos
Es wurde Zeit
Los

Sie waren sprachlos
So sehr schockiert
Und sehr ratlos
Was war passiert
Etwas fassungslos
Und garantiert
Verständnislos
Das wird zensiert
Sie sagten grundlos
Schade um die Noten
So schamlos
Das gehört verboten
Es ist geistlos
Was sie da probieren
So geschmacklos
Wie sie musizieren
Ist es hoffnungslos
Sinnlos
Hilflos
Sie sind gottlos

Wir waren namenlos
Wir haben einen Namen
Waren wortlos
Die Worte kamen
Etwas sanglos
Sind wir immer noch
Dafür nicht klanglos
Das hört man doch
Wir sind nicht fehlerlos
Nur etwas haltlos
Ihr werdet lautlos
Uns nie los
Wir waren los


Dieses Lied unterscheidet sich stilmäßig völlig von anderen Rammstein-Liedern. Zum ersten Mal sind Blues-Elemente enthalten, die für Rammstein eher untypisch sind. In dem Lied wird ein Blick auf die Vergangenheit der Band geworfen. Das Lied baut auf einen Kreuzreim auf, wobei jede zweite Zeile mit der Endung „-los“ endet. An zwei Stellen des Liedes entsteht durch eine Pause eine Zweideutigkeit der Wörter „zeitlos“ und „gottlos“. Die Endung „-los“ kommt in dem Lied insgesamt 36 Mal vor. Von diesem Lied gibt es zwei Versionen. Die erste (wie auf dem Album) hatte keine harten E-Gitarren. Die zweite Version ist die “Metal-Version”, bei der das Ende des Liedes auch auf verzerrten E-Gitarren gespielt wurde. Letztere hörte man auf der “Reise, Reise-Tour 2004″ und beim Live-Konzert “Völkerball”.