Sophie Logan – Die Lust-Spielerin

1
1425

Im aktuellen Video von Rammstein ist Sophie Logan in expliziten Sexszenen zu sehen.

Die romantische Schnulze verbindet stilistisch so rein gar nichts mit der Band, in deren Video Sophie gerade eine Hauptrolle spielt: Der Rammstein-Clip „Pussy“ zeigt Hardcore-Sex – über den die Darstellerin allerdings konsequent schweigt: „Darüber möchte ich nicht sprechen“, wohl aus vertraglichen Gründen.

Denn das Video suggeriert zwar einen Gang-Bang mit den Bandmitgliedern, wahrscheinlicher aber ist, dass der Clip nachträglich bearbeitet wurde. Eben echter Sex, aber nicht mit Rammstein.

Im „Pussy“-Clip spielt sie unter anderem ein Cowgirl, das sich an Gitarristen Paul Landers verlustiert. Anfang Juni hatten die Bandmitglieder von Rammstein das Skandal-Video in einem „Berliner Herrenclub“ abgedreht, unter der Regie des Schweden Jonas Akerlund. Der hatte bereits mit dem Clip zu Prodigys „Smack my bitch up“ heftige Kontroversen ausgelöst.

Der Sprecher ihrer Produktionsfirma sagte der B.Z.: „Die nächsten Wochen soll sie sich zu dem Dreh nicht äußern. Anfragen beantwortet derzeit nur das Rammstein-Management.“ Doch auch das hüllt sich in Schweigen. Vor allem zu den Vorwürfen, dass die Nahaufnahmen der harten Sex-Szenen aus dem Video gar nicht mit den Rammstein-Musikern stattfanden, sondern nachgedreht wurden…

Quelle: tip-berlin.de, bz-berlin.de

TEILEN

1 KOMMENTAR

  1. Warum regt sich eigentlich jeder darüber auf, dass die Sexszenen nicht mit rammstein sind und dass dazu geschwiegen wird. Ich meine erst mal war das eh klar und zweitens wird im „making of“ auch von Doubles geredet.
    Und wenn schneider in Interviews zu der Frage sagt, ob dass wirjlich die schwänze von rammstein sind und er sagt no comment, dann ist das meiner meinung nach auch klar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here