Rammstein-Gitarrist emigriert nach New York City für neues Projekt

3
622

Doch kaum war Richard Z. Kruspe wissen, dass, wenn er nach Amerika, würde man sagen, er lebt in einer angeblich verfolgt Haus …

Von Chris Harris und Jon Wiederhorn

EmigrateEs war schwer genug für Rammstein-Gitarrist Richard Z. Kruspe zu verlassen, seine Freunde und seine Tochter in Berlin und Umzug nach New York zu schreiben, ein Album für seine Mannschaft, Emigrate. Das letzte, was er brauchte, war für das Haus zog er in zu Verfolgt.

Die Residenz, ein ehemaliger firehouse im SoHo, scheinbar offenbart seine spirituellen Energien zu Kruspe bald nach der er bis zu seiner Heimat Studio. Er sagt, die Alarmanlage ging wiederholt, ohne passen, kleine Löcher in seine Fenster ohne Erklärung, und seine Freundin hatte, um nach nur zwei Wochen, weil sie das Gefühl hatte, so ungeklärt durch das Haus der Ausstrahlung.

„Ich ging online an die Geschichte des Hauses, und ich fand ein Bild von 1874,“ Kruspe sagte eine Woche vor der Rubrik zurück nach Deutschland, die Arbeit an den nächsten Rammstein-Album, die nicht über einen Namen noch nicht. „Ich gedruckten ihn, und wenn ich mich eng an sie, bekam ich Gänsehaut ganz über meinem Körper. Das Bild wird von drei Jungs standen außerhalb des Gebäudes, und einer von ihnen sieht genau wie ich.“

Während einige der Kruspe Freunde gefunden haben, in das Haus zu nervenaufreibend, der ehemalige Wohnsitz in der DDR hat den Geist und gefüttert seine Energie. „Das Haus hat ein seltsames Gefühl ist, aber das ist der Grund, warum ich liebe es“, sagte er. „Ich habe Frieden mit der Energie schon vor langer Zeit, und jetzt bin ich im Grunde geht es, und sagte:“ hallo „,“ Gute Nacht „und“ Was ist los? „Aber natürlich, ich bin dabei, dass in meinem Kopf, wenn Ich begann sie mit lauter Stimme sprechen, ich glaube, ich wäre zu prüfen, in einem Krankenhaus. “

Vielleicht einige der paranormale Aktivität inspiriert Kruspe zu schreiben Emigrate das Selbstverständnis Titel Debüt, der sich aus der 28. Januar, aber die Songs auf der Scheibe sind weder verfolgt noch ätherischen. Sie sind gefüllt mit Gefühlen der Einsamkeit, Verzweiflung und Wut darauf zurückzuführen, dass mehr aus der Isolation fühlte er sich in Amerika.

„Ich zog hier in 2001, denn ich brauchte eine Veränderung in meinem Leben“, erklärte er. „Ich war in Berlin lebende 18 Jahre lang, und ich war gelangweilt und wollte eine neue Herausforderung. Ich hatte den Eindruck, dass ich etwas Neues zu schaffen, und eines der Dinge, die Sie zu tun haben, als Künstler ist der unsicheren Weg gehen, weil dieser Bringt Sie in der Welt leiden, und wenn man leidet, können Sie gute Musik. Als ich kam nach New York, ich behandelt mit viel Ablehnung und Depression in den Prozess der Eingabe der neuen Welt und sagt sich von der alten Ein, und das war definitiv inspirierend. “

Ebenso inspirierend war Kruspe Wunsch nach Zweig aus der klanglichen Nische er mit Rammstein. Bevor er nach Amerika, wurde er mit kreativen und persönlichen Reibung mit seinen Bandkollegen. In der Vergangenheit hatte er fast alle Songs der Gruppe, und war äußerst Kontrolle darüber, wie die Musik wurde gespielt und die Rolle jeder in der Gruppe. Nach Jahren der Umsetzung er sich mit seinem totalitären Perfektionismus, seine Bandkollegen zu rebellieren.

„Es hat bis zu dem Punkt, wo die Leute nicht um mich herum“, sagte Kruspe. „Wenn Sie wollen, essen Schokolade Kuchen, ein Stück ist nett, aber wenn man den ganzen Kuchen essen, werden Sie w — gen erbrechen. Und es war das gleiche mit mir. Es war zu viel zu tun, damit Ich distanzierte mich von der ganzen Situation und versucht, etwas anderes zu finden. “

Kruspe gefunden, die Steckdose in der Emigrate, ein Projekt, das ihm erlaubt, neue künstlerische Wege zu seiner eigenen und über die Rolle der Sänger als auch Gitarrist. Während Songs wie „Emigrate“, „Wake Up“ und „My World“ haben Elemente gemeinsam mit Rammstein – puffend Metall Gitarren, Keyboards bedrohliche, militaristischen Schlagzeug – andere Tracks, wie „In My Tears“ und „Temptation“, sind weicher , Launischer und mehr subtile, verschachtelt mit akustischen Gitarre – Arpeggios, düstere Pop Gesang und unheilvoll Proben von Strings.

„In der Zeit, die ich habe diese Lieder, fühlte ich mich wie etwas fehlt in Rammstein“, sagte Kruspe. „Für die Arbeit für die Band ist fast wie bei einem Soundtrack. Sie haben zu arbeiten, ohne Gesang, denn das sind die letzten Dinge, die erscheinen auf den Song. Emigrate, fing ich an zu arbeiten, wie eine traditionelle Songwriter. Also, ich War Gesang und Texte in Englisch schreiben, die mir erlaubt, zu experimentieren, um all diese Dinge, die ich noch nie erforscht vor. Grundsätzlich, erlaubte mir, dass ich das Gleichgewicht wieder, also könnte ich zurück zu Rammstein und den glücklichen Gitarrist. “

Manchmal ist es schwierig für die Musiker auf Rückkehr in ihre wichtigsten Bands, nachdem sie eine solche Geschmack der Freiheit. Aber die vollständige kreative Kontrolle der Emigrate hatte den gegenteiligen Effekt auf Kruspe. Rammstein sind jetzt demokratisch, und Kruspe, sagt er nebeneinander mit seinem Bandkollegen mehr freundschaftlich als je zuvor. So weit, die Gruppe hat 30 grundlegende Stücke auf Mieten Haus in der Nähe der Ostsee, und es Pläne, das Studio im März und das folgen – bis zum Jahr 2005 die Rosenrot irgendwann im Jahr 2008.

„Es sieht wie es wird die schwerste Eintrag wir je getan hat,“ sagte Kruspe. „Die Songs sind schneller, und es fühlt sich an wie wir wirklich gehen zurück zu unseren Wurzeln und die Wiederentdeckung, was wir wollen und was Rammstein ist alles. Wir denken gehen … nach Los Angeles, um ein Album in Amerika [ Zum ersten Mal]. Und wir sind in der Lage, gerade jetzt, wo wir nicht über einen Vertrag mit einer Plattenfirma, und das gibt uns den Frieden des Verstandes, da gibt es keinen Druck von außen. “

Für Kruspe, der einzige Nachteil, daß wir ihn wieder mit Rammstein ist er dann nicht in der Lage, für die Tour Emigrate. Nach dem Abschluss ihres Eintrag Rammstein, die Band wird sich auf seiner ersten Tournee in zwei Jahren, der keine Zeit für die ihm zur Unterstützung seiner Solo Scheibe. Aber das bedeutet nicht, wird er nicht finden, Zeit zum Schreiben neuer Songs Emigrate.

„Jedes Mal, wenn ich bin in New York, ich arbeite für Emigrate“, sagte Kruspe. „Ich versuche wirklich trennen die Arbeit, die ich tun, von der Stadt Ich bin Zoll Es ist fast wie lebe ich völlig unterschiedliche Leben. Ich habe nie wirklich geglaubt, in der Monogamie sowieso, so dass ich immer gerne leben in einer Dualität wie die . Und wenn die Zeit reif ist, werde ich die Emigrate auf Tour, auch. “

Lesen Sie die ganze Geschichte unter vh1.com (Quelle), Bild: Broede, Motor Music

  • Vany

    OMG naja da konnte ich mit dem Text auf Englisch mehr anfangen, aber naja was solls… Man kann den Sinn erkennen!!!
    RICHARD ZVEN KRUSPE ICH LIEBE DICH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! <3

  • Lea

    PRUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUST

    Wer hat das denn übersetzt???? Hat das überhaupt jemand gelesen, bevor er veröffentlicht wurde???

  • Sany

    Juhuuuuuuuuuuuuuuuu! Ich liebe Rammstein,Richard und alle anderen Bandmitglieder von Rammstein und Dominic Steinbauer!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!