Nach abgesagter Show auf „Rock am Ring“: Rammstein hat sich geäußert

0
518

Das Festival „Rock am Ring“ wurde am Freitagabend vorzeitig abgebrochen. Die Headliner-Show von Rammstein wurde abgesagt. Nun hat sich die Band auf Facebook geäußert.

Das Festival „Rock am Ring“ sollte die Mega-Pfingstparty am Nürburgring werden. Doch am Freitagabend wurde während eines Auftritts der Band Broilers das Festival unterbrochen – wegen einer „terroristischen Gefährdungslage“. Innerhalb einer Viertelstunde verließen 90.000 Besucher das Festivalgelände. Die für Freitagabend geplanten Auftritte der Bands Marteria und Rammstein wurden abgesagt.

Rammstein wird die Show nicht nachholen

Die ganze Nacht fragten sich viele Fans, ob die Headliner-Show von Rammstein am Samstag nachgeholt wird. Nun hat sich die Band auf Facebook geäußert – und viele Fans dürften enttäuscht sein. „Rammstein bedauern sehr, dass die Band gestern aufgrund der Festivalunterbrechung nicht bei Rock am Ring auftreten konnte“, heißt es auf der Seite. „Wir wissen, dass sich viele Fans auf das Konzert gefreut haben, die nun enttäuscht sind! Auch wir hätten gern gespielt.“ Leider sei es entgegen anderslautender Gerüchte aufgrund der Festival-Abläufe nicht möglich, die Show am Samstagabend nachzuholen, erklärt das Management der Band.

Die Absage dürfte im vollgepackten Terminkalender der Band begründet sein. Rammstein befinden sich derzeit auf Europa-Tournee: Vor wenigen Tagen trat die Band in Island, Dänemark und Tschechien auf, am Sonntagabend folgt ein Auftritt auf dem Zwillings-Festival „Rock im Park“. Damit dürfte das die einzige Deutschland-Show in diesem Jahr sein.