Rammstein Waidmanns Heil text

Ich bin in Hitze schon seit Tagen,
so werd ich mir ein Kahlwild jagen
und bis zum Morgen sitz ich an
damit ich Blattschuss geben kann,

Auf dem Lande, 
auf dem Meer lauert das Verderben;
die Kreatur muss sterben!

Sterben

Ein Schmaltier auf die Läufe kommt, 
hat sich im hohen Ried gesonnt;
Macht gute Fährte tief im Tann; 
der Spiegel glänzt ich backe an;
der Wedel zuckt wie Fingeraal, 
die Flinte springt vom Futteral
(Weidmanns...manns...manns...manns Heil!)
Ich fege mir den Bast vom Horn 
und geb’ ihr ein gestrichenes Korn.

(Weidmanns...manns...manns...manns Heil!)

Auf dem Lande, 
auf dem Meer lauert das Verderben;
die Kreatur muss sterben!

(Weidmanns...manns...manns...manns Heil!)

Sterben

(Weidmanns...manns...manns...manns Heil!)

Sie spürt die Mündungsenergie, 
feiner Schweiß tropft auf das Knie.
Auf dem Lande,
auf dem Meer
lauert das Verderben;
die Kreatur muss sterben!

(Weidmanns...manns...manns...manns Heil!)

Sterben

(Weidmanns...manns...manns...manns Heil!)

Auf dem Lande, 
auf dem Meer lauert das Verderben...

(Weidmanns...manns...manns...manns Heil!)

Auf dem Lande,
auf dem Meer...

(Weidmanns...manns...manns...manns Heil!) 

Lyric © Rammstein
Vedro mi je už mnoho dní,
tak si ulovím nějakou zvěř
do rána se posadím na čekanou
abych mohl zasadit ránu,

Na zemi,
na moři číhá zkáza;
ta stvůra musí zemřít!

Zemřít

Nějaká laň přišla do rány;
v paprscích se slunila;
dobrou stopu hluboko v jedlích zanechala;
zrcátko se třpytí, až mi je teplo;
oháňka sebou mrská,
flinta vyskočí z futrálu
(Lovci zdar!)
Vyčistím si lýčí od rohoviny
a nastavím mušku

(Lovci zdar!)

Na zemi,
na moři číhá zkáza;
ta stvůra musí zemřít!

(Lovci zdar!)

Zemřít

(Lovci zdar!)

Cítí energii hlavně pušky,
jemná krev skapává na koleno.
Na zemi,
na moři číhá zkáza;
ta stvůra musí zemřít!

(Lovci zdar!)

Zemřít

(Lovci zdar!)

Na zemi,
na moři, číhá zkáza…

(Lovci zdar!)

Na zemi,
na moři…

(Lovci zdar!)

Translation © Affenknecht.com

Text poskytla sonne